Dr.JÖRGTACKE
PROFIL UND FAKTEN
Der Emsländer

Er wird am 29. August 1961 mit seiner Zwillingsschwester in Rheine als sechstes von acht Kindern in einer westfälisch-katholischen Familie geboren. Nach Auslandsaufenthalten in England, Frankreich, Holland, Norwegen, Dänemark und Schweden erlebt er ein Jahr als Austauschschüler in den USA. Er überspringt die 10. Klasse und legt an der Klosterschule das Abitur ab. Nach dem Abitur lebt er eine halbes Jahr in Spanien und absolviert dort ein eben so langes Maschinenbaupraktikum im Motorenbau.

Der Ingenieur

Jörg studiert von 1980 bis 1987 in München Maschinenbau und schließt das Studium mit Prädikat ab. Während des Studiums berechnet und designt er Hochleistungslautssprecher aus Marmor im oberen Preissegment zur Aufbesserung des monatliche Salärs und verkauft das erste Paar an den Musikproduzenten Ralf Siegel.

 

In seiner ca. 500-seitigen Diplomarbeit analysiert er bereichsübergreifend den Produktionsbetrieb eines sehr großen Wälzlagerhersteller und entwirft eine vollautomatische Fabrik. Der betreuende Lehrstuhlinhaber Prof. Milberg,  späterer Vorstands-vorsitzender von BMW, bewertet das Ergebnis mit Bestnote.

 

Der Konzern unterbreitet ihm ein attraktives Anstellungsangebot - obwohl er aufgrund seiner Analyse der Personal- und Computerstruktur des Konzerns dem Vorstand empfiehlt, die Fabrik nicht zu bauen.

Der Wirtschaftswissenschaftler

Seine bisherige Erfahrung hat ihn von der Notwendigkeit überzeugt, solides Management und wirtschaftliches Wissen in den USA zu lernen.Trotz des Angebotes des Wälzlagerherstellers zieht er 1997 die 2-jährige Ausbildung zum MBA an einer der besten Businessschools der Welt in den USA vor. Die Hanns-Seidel-Stifitung unterstützt ihn mit einem zweijährigen Stipendium. Er arbeitete für Goldman Sachs in London und saniert einen Windpark in Kalifornien. 2005 promovierte er an der Hochschule St. Gallen über das Thema "Marktakzeptanz Innovativer Technologien".

Der Unternehmer

Schon als Student war er unternehmerisch tätig. Seine Unternehmensgründungen in den Bereichen Elektroakustik,  Regenerative Energien (Tacke Windtechnik -  heute GE Wind Energy), Telekommunikation und Biometrik folgten als logische Konsequenz seines tief gehenden Interesses, Dinge durch rekombinatorische Innovationen kundenfreundlicher und ressourcensparender zu gestalten.

Der Innovator

Über seine technischen Innovationen ist er auch auf weiteren Gebieten erfinderisch. So vereinfacht er die Quantenheilung mit der 2-Punkte-Methode und entwickelt daraus die Ganzheitliche Quantenheilung. Er ergänzt die Schulmedizin um die Quantenphysik. Durch diese Neuerung werden Effekte wie der Placebo-Effekt und chronische Krankheiten erklärbar.

 

Seine Innovationen auf dem Gebiet der Medizin ermöglichen Ärzten einen Alltag mit weniger Belastung zur Senkung der Burn-Out-Quote bei Medizinern von 54% und Patienten einen kostengünstigere Behandlung mit reduzierten Nebenwirkungen. Aufgrund dieser Erkenntnisse initiiert er die Gründung der ersten anerkannten Krankenkasse für Menschen, die eigenverantwortlich mit ihrer Gesundheit umgehen.

 

Als Veganer entwickelt er schnelle und einfache Gourmet-Rezepte.

Der Unternehmensberater

Seit 1989 berät er Unternehmen und Unternehmer verschiedenster Branchen bereichsübergreifend in wirtschaftlichen, finanziellen, organisatorischen und mentalen Fragen. Für dritte hat er in dieser Funktion die Sanierung einer Uhrenfabrik und Kartonage als auch eine Unternehmensgründung durchgeführt.

Der Handwerker

Von Kindheit an handwerklich interessiert restauriert er 1993 mit seiner ersten Frau ein Segelschiff in Florida. 2004 beginnt er mit Zimmermännern auf der Walz ein Holz-Glas-Haus und führt alle Handwerksarbeiten inkl. der elektrischen und Installationsarbeiten eigenständig durch. Im gleichen Jahr baut er einen See.

Der Musiker

Als musikalischer Autodidakt nimmt er 1995 sein erstes Album "Soulmate"  in den Rose Park Studios, Tulsa, Oklahoma, auf. Zu dem Zeitpunkt eines der ersten digitalen Studios der Welt. Weitere Aufnahmen mit verschiedenen Bands im Crossover und Jazz folgen. Gesang, Gitarre, Klavier und Saxophon.

Der Weltensegler

1993 ersegelt er über ein Jahr die Karibik. 2004 überquert er auf einem Katamaran den Atlantik von West nach Ost.

Der wissenschaftliche Autor

2003 erreicht er 6 Veröffentlichungen durch Peer Review Verfahren:

BIOSIG, How to Test the Performance of Speech Verifiers, 2003; DFN Deutsches Forschungsnetz, Authentifizierung durch Sprache, 2003; Gesellschaft für Informatik, Web Authentication via Voice, 2003; SCI, Voice Verification Applications, 2003; SCI, How to increase the performance of Voice Verifiers, 2003; Spektrum der Wissenschaft, Stimmerkennung, 2003.

Der Vortragsreferent
und Universitätsdozent

Bereits 1991 begleitet er als Zweitprüfer eine Diplomarbeit der FH Osnabrück im Bereich Maschinenbaudesign für Windkraftwerke. 2005 hält er an der ETH Zürich am Lehrstuhl von  Prof. Roman Boutellier seine Vorlesung über die Marktakzeptanz Innovativer Technologien. 2002-2003 referiert  auf 9 Fachkonferenzen: IT Risk Management, IsSec, NeSiKOm, Network World, E-Business, SAP DAG Anwenderkongreß, ECO, VfS, und Biosig.

 

2002 hält er das Seminar Zukunftstechnologien an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III, Prof. Dr. Michael Amberg, mit ca. 20 Studenten. Seit 2010 hält er Seminare zur Stress- und Burnout-Prävention am Lehrstuhl für Pädagogik, Prof. Dr. Norbert Seibert, der Universität Passau. 2011 hält er auf Europas größtem Ärztekongress für Komplementärmedizin, den Medizinischen Wochen in Baden Baden, das Seminar zur Quantenheilung für Ärzte.

Der Seminarleiter

Seit 2009 hält er Vorträge und leitet Wochenend- und Urlaubsseminare in Deutschland, Spanien und Österreich zu der von ihm entwickelten Ganzheitlichen Quantenheilung und dem Glücksprinzip.

Der Autor

Im November 2011 veröffentlichte er im Sorpio-Verlag mit der Ärztin Kirsten Deutschländer sein Erstwerk "Der Quanten-Mediziner". Eine fundierte medizinische und wirtschaftliche Analyse der Gesundheitsbranche und ihren Problemen, gefolgt von praxiserprobten Methoden der Komplementärmedizin, deren Wirkungsweise mit diesem Werk erstmals wissenschaftlich durch die Quantenphysik und in schulmedizinischer Sprache erklärt wird. Das Buch ist die Brücke zwischen den Welten der Schulmedizin und der Komplementärmedizin.

 

Hieraus folgt im April 2012 der Patientenratgeber "Quantenmedizin".

 

Ende 2012 veröffentlicht er sein erstes Hörbuch.

 

Ein Buch zur konstruktiven Reform unseres Bildungssystems durch Schüler, Lehrer und Eltern zusammen mit Prof. Dr. Seibert ist in Vorbereitung.

 

2014 erscheint ein Übergangskochbuch für vegane Gourmet-Küche

mit einer Lehr-DVD für professionelle Kochtechniken.

Der Verleger

Im Herbst 2012 erkennt er, dass es eine Vielzahl von Werken für Herz und Verstand gibt, welche einfach aufgrund ihrer Qualität in die Öffentlichkeit getragen werden müssen. Literatur, Hörbücher oder Musik. Mit der Erweiterung des Sortiments um Filme benennt er 2013 seinen 2012 gegründeten Verlag in  FLOW PUBLISHERS um. Dieser bietet zunächst seine eigenen Veröffentlichungen an. Darunter Hörbücher, die DVDs der Serie Das Glücksprinzip sowie die ebooks seiner Veröffentlichungen im Scorpio-Verlag.

 

Diese Plattform bietet Autoren und Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke schneller, besser, fairer und lukrativer zu veröffentlichen.

Mein Leben

„Ich habe mein Leben lang immer wieder nach dem Glück gesucht. Verschiedene Berufe und Lebensformen gelebt. Unternehmer, Hoffender, Ehemann, Weltensegler, Verletzter, römisch-katholisch Geschiedener, Weinender, Wissenschaftler, Kirchenaustreter, Erwartender, Handwerker, Patchworkfamilienvater, Dozent, Autor, Musiker.

 

Fazit: Glück heisst für mich, mich selbst zuzulassen und anzunehmen.  Wenn ich das bei mir selbst erfahre, dann kann ich auch andere annehmen, so wie sie sind. Glück ist für mich die Einstellung und Erfahrung mit Allem verbunden zu sein. Verbunden und in Kontakt mit Allem zu stehen, was meine Lebenssituation ausmacht.  Immer wieder frische Möglichkeiten zu finden, mich zu öffnen und zu wandeln. Das größtmögliche Glück ist für mich jetzt, das weitergeben zu können.“

weitere Gedanken

Von klein auf schon wollte ich wissen, wie Dinge funktionieren. Hinter unumstößliche Wahrheiten schauen. Selber probieren und nicht etwas übernehmen, nur weil jemand es behauptet. Ich wollte und will die Welt entdecken.

 

Mich hat interessiert, wie Andere denken und leben.

 

Das führte zu vielen Auslandsaufenthalten, darunter einem Jahr als Austauschschüler in den USA, Abitur, mehreren abgeschlossenen Studiengängen wie Maschinenbau an der TU München, und MBA an der Darden School of Business, USA, und der Promotion an der Hochschule St. Gallen, Schweiz.

 

Während meiner beruflichen Laufbahn sammelte ich Erfahrungen bei Unternehmen wie Allianz, Mercedes Benz und Goldman Sachs. Habe weltweit Unternehmen saniert und gegründet. Erfolgreich Patente im Bereich Biometrie erlangt.

 

Meine Aufmerksamkeit war also auf für den Verstand Greifbares gerichtet.

 

Die wiederholte Erfahrung, dass im Außen kein dauerhaftes Glück zu finden ist, hat mein Interesse und mein Studieren auf das gerichtet, was im Innen vorgeht. Wie der Geist funktioniert Wo Realität, Glück und Unglück entstehen.

 

Diese zehnjährige Auseinandersetzung mit Religionen, Entspannungstechniken, Kommunikationsmethoden und nachfolgende Ausbildungen führten zu meiner Tätigkeit als Coach und Dozent für Stress- und Burn-Out-Prävention an der Universität Passau.

 

Durch die intensive Auseinandersetzung mit dem deutschen Gesundheitssystem rufe ich im Juli 2012 die Gründungsinitiative VIVE Gesundheitsförderungskasse ins Leben, mit welcher ich durch ein Lifesytle-orientiertes Versicherungskonzept den dringend notwendig Wandel der Branche einleiten möchte.

Der Filmemacher

Im Dezember 2013 veröffentlicht er sein filmisches Erstwerk. 6 DVDs aus der Reihe

"Das Glücksprinzip". Weitere Produktionen sind in Arbeit.

^

^

Seminare

Komplettseminar

Themenseminare